vaterschaftistmehr

Vaterschaft ist mehr

Vatersein ist mein Leben.

Zumindest in der jüngeren Vergangenheit.

Seit nun 6 Jahren bin ich als Vollzeitpapa zu Hause. Nebenbei mache ich Weiterbildungen und baue eine Selbstständigkeit als Coach und Begleiter von Eltern auf.

Nun haben auf vaterschaftistmehr.de über 30 Väter eine Videobotschaft an die Welt aufgenommen, die Vaterschaft neu erzählt.

Die aktuellen Bemühungen reichen nicht

Warum ist die Aktion #Vaterschaftistmehr so wichtig?

Weil es trotz aller Bemühungen noch sehr schleppend vorangeht. 🙊

Trotz aller Bewegung an der Front der Windelwechselstationen oder Elternzeit-Nehmer ist aktive Vaterschaft in der breiten Masse immer noch nicht angekommen. Alte Rollenverteilungen dominieren noch immer. Das zeigen sowohl statistische Zahlen als auch die Entwicklungen während der Coronakrise.

Ausbaden müssen es am Ende meist doch die Mütter und Kinder.

Wo sind die Vorbilder?

Woran es immernoch an allen Ecken mangelt sind präsente Vorbilder.

Wie sieht ein aktiver Vater aus? Was tut er? Wie übernimmt er mehr Verantwortung?

Und genau hier kann diese Aktion so wunderbar ansetzen.

Denn all die Väter, die mitmachen, zeigen wunderbar, wie vielfältig aktive Vaterschaft sein kann. Es gibt keine allgemeine Zauberformel.

Mir persönlich ist es ein großes Anliegen das Image hinter Vollzeitvaterschaft zu verändern.

Niemand sollte mehr sagen, er oder sie ist “NUR”! 😤 zu Hause.

Kinder zu betreuen ist eine verantwortungsvolle Angelegenheit.

Sie ist herausfordernd, oft anstrengend, aber auch erfüllend und lehrreich.

Bewerten sollten das nur diejenigen, die das selbst erfahren haben. Und von denen, die es erfahren haben, sagt interessanterweise niemand, dass es doch ganz easy ist.

Dieser Lebensentwurf verdient einfach mehr Anerkennung. Und ich bin mir sicher, mehr Väter würden sich darauf einlassen. Ich halte nicht viel von allgemeinen Versprechungen, aber so gut wie niemand wird diese Zeit rückblickend bereuen.

 

Das Wertvollste, was wir haben

Zeit, die wir mit unseren Kinder verbracht haben, wird zu den wertvollsten Erinnerungen gehören, die wir bis zu unserem Lebensende sammeln werden.

Natürlich sind die Rahmenbedingungen für alle unterschiedlich und ich möchte Vollzeitvaterschaft in keinster Weise zu dem neuen erstebenswerten Standard erheben.

Aber diese Aktion ist so wunderschön bunt, dass sie eben aufzeigt, dass es unter allen Rahmenbedingungen die Möglichkeit gibt, sich aktiv einzubringen.

Und zwar über das Windelwechseln und die Elternzeit hinaus.

In dieser Aktion geht es nicht darum aufzuzeigen, dass es den einen richtigen Weg gibt. Es geht viel mehr darum, sich bewusst zu machen, dass es noch ein weiter Weg ist. Und wir den Weg gemeinsam gehen können.

Auch wenn der Weg für jeden ein wenig anders aussehen mag, so stolpern wir doch gemeinsam in die gleiche Richtung.

❤️ Wir möchten unseren Kindern eine fruchtbare Zukunft gestalten.

❤️ Wir möchten eine langfristige und tragfähige Beziehung zu ihnen aufbauen.

❤️ Wir wollen die Fehler vergangener Generationen nicht wiederholen.

❤️ Und wir wollen später sagen können, dass wir unser möglichstest getan haben, um unseren Kindern zur Seite zu stehen.

An dieser Stelle erinnere ich mich immer wieder gerne daran, dass nicht Geld die wertvollste Ressource ist, die wir haben. Es sind nicht die Playstations, Nike-Schuhe oder die überteuerten Jeans, die Kinder stark im Leben machen.

Es sind die Beziehungen. Und Beziehungen brauchen vor allem eins. ZEIT❗️

Zeit ist unsere wertvollste Ressource. Es ist die einzige Ressource, die wir nicht vermehren können, egal wie clever und gut ausgebildet wir sind. Es ist eine endliche Ressource.

Wie UND IN WEN wollen wir diese Zeit investieren?

Vaterschaft ist mehr.

Was genau weiß ich auch nicht bis ins Detail.

Es ist mehr als mir gerade bewusst ist.

Ich glaube mehr aktive Väter sind ein wichtiges Schlüsselement für viele Lösungen, die in der Zukunft auf uns warten.

Rückmeldungen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.